Impressum  |  Datenschutz  |  AGB

Für diese Projekte kommen alle Spieler!

Leben dürfen bis zum Tod!

Das Hospiz Arista in Ettlingen nimmt schwerstkranke und sterbende Menschen aus der Stadt und dem Landkreis Karlsruhe auf. Wir wollen diese Menschen, die wir unsere Gäste nennen, in ihrer letzten Lebensphase unterstützen, liebevoll begleiten und für sie eine Atmosphäre der Geborgenheit schaffen. Dabei ist uns ein ganzheitlicher Ansatz wichtig. Wir achten die Hospizgäste in ihrer Lebensgeschichte und nehmen ihre physischen, psychischen, sozialen und spirituelle Bedürfnisse wahr. Die Angehörigen sind bei uns immer willkommen. Wir möchten auch sie in der Zeit des Abschiednehmens unterstützen.

Die Betreuung der Hospizgäste übernehmen wir in einem interdisziplinären Team aus Pflegefachkräften, Allgemein- und Fachärzten. Unterstützt wird unser Team durch Seelsorger, Musik- und Physiotherapeuten und den unverzichtbaren Einsatz ehrenamtlicher Hospizhelferinnen und helfern. Die Kosten für einen Hospizaufenthalt übernehmen zu 90% die Kranken- und Pflegekassen.
Die restlichen 10% müssen aus Spendengeldern finanziert werden. Das bedeutet für den Förderverein Hospiz e.V., engagierte Menschen und Sponsoren zu finden.

Wir geben Kindern Sicherheit im öffentlichen Leben

Die Stiftung Hänsel+Gretel hat das Ziel, Kinderbewusstsein in Deutschland zu fördern. Damit Kinder nicht verloren gehen, will die Stiftung alle Menschen in die Pflicht nehmen, kinderbewusst zu denken und zu handeln. Dazu initiiert und fördert Hänsel+Gretel Projekte und Initiativen, die Erwachsene stärker als bisher dazu veranlassen sollen, die Welt mit Kinderaugen zu sehen.

Seit 1997 initiiert und fördert Hänsel+Gretel Projekte, die Kinder schützen und Opfern helfen. Dabei kümmert sich die Stiftung aus allen Blickrichtungen des Kinderschutzes um die Belange der Kinder.

Die Stiftung Hänsel+Gretel hat mit dem Projekt "Notinsel" das wohl bekannteste Zeichen für sichere Zufluchtsorte im öffentlichen Raum geschaffen.
Wir helfen Grundschülern, stark zu werden.
Mit der Wanderausstellung "Echt Klasse!" erreicht die Stiftung Hänsel+Gretel bis ins Jahr 2017 mehr als 40.000 Grundschüler.
Meinen Verein und mich schützen.

"Meinen Verein und mich schützen" vermittelt praxisnahes Wissen, wie im Krisenfall zu reagieren ist und welche Regeln die sportliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sicherer machen. Der Kern des Konzeptes ist die Qualifizierung des sogenannten "Dreier-Team", das aus einem aktiven Jugendlichen, einem Trainer und einem Elternteil besteht.


Kontakt:
Stiftung Hänsel + Gretel
Rüppurrer Str. 4
76137 Karlsruhe
Tel. +49 721 354 812 20
info@haensel-gretel.de

Die Tafel- Essen wo es hingehört!

Der EttlingerTafelladen ist ein gemeinnütziges, ehrenamtliches Projekt des Diakonischen Werkes der evangelischen Kirchenbezirke im Landkreis Karlsruhe.

Dies sind unsere Kooperationspartner:
Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Ettlingen e.V.
Caritasverband Bruchsal e.V.
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe Bezirksverband Ettlingen e.V.
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Karlsruhe e.V.
Stadt Ettlingen

Eröffnet wurde der Tafelladen Ettlingen am 19.06.2007.

Seit dem 16.04.2010 gehören als Außenstellen Bad Herrenalb und seit 06.07.2010 die Außenstelle Linkenheim zum Tafelladen Ettlingen. Diese werden an den jeweils zwei Öffnungstagen mit gespendeten Lebensmitteln von Ettlingen aus unterstützt.

Ihre Spende hilft!

Die Aufgabe des Förderverein zur Unterstützung der onklogischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe e.V. ist es, die onkologische Abteilung der Kinderklinik tatkräftig zu unterstützen, d.h. überall dort zu einzuspringen, wo öffentliche Mittel nicht eingeplant sind oder fehlen.
Bis heute wurden Geräte im Wert von über750.000 € angechafft.

Wir führen mit betroffenen Eltern Gespräche - Austausch von Erfahrungen - geben Informationen und weitere Hilfestellungen. Diese Gespräche wurden zu einer festen Einrichtung und werden in regelmäßigen Abständen angeboten und durchgeführt.

Wir tragen mit dazu bei, den Kindern in der Klinik eine heimelige, vertrauenerweckende Umgebung zu schaffen. Dazu setzen wir ständig Mittel für die Optimierung der räumlichen Gegebenheiten in der Station ein. Nicht zuletzt dadurch befindet sich die Abteilung S 24 immer auf einem medizintechnisch aktuellen Stand in einem kinderfreundlichen und kindgerechten Umfeld.

Wir stehen, zusammen mit den Ärzten und Schwestern weiter dafür ein, dass der erreichte Standard der Onkologie erhalten wird und weiter ausgebaut werden kann.

Konkrete Maßnahmen, die wir unterstützt haben, sind unter anderem:
separater Zugang für die Station, um die Kontaktrisiken zu minimieren
Einrichtung des neuen Spielzimmers
Raum für die eigene Schule auf der Station und auch die Verbindung über Internet zur Heimatschule der Patienten herstellen
für kindgerechte, freundliche Ausstattung der Station sorgen

Ihre Spende hilft!

Eigentlich sollte das tägliche warme Mittagessen eine Selbstverständlichkeit in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft sein. Und doch gibt es auch in einer Stadt wie Karlsruhe Kinder, die den Kostenbeitrag für eine Mahlzeit nicht leisten können. Es darf nicht sein, dass Kinder aufgrund der finanziell oder sozial schwierigen Situation der Eltern, keine Mahlzeit erhalten.

Laut einer Umfrage bei Karlsruher Ganztageseinrichtungen, die der Bundestagsabgeordnete, Mitbegründer und 1. Vorsitzende des Karlsruher Kindertisch e.V., Ingo Wellenreuther, 2008 durchführte, befinden sich zwischen 5 und 15 Prozent der Kinder in dieser Situation.

Die Initiatoren des Karlsruher-Kindertisches wollten da nicht länger zusehen und engagieren sich seither für direkte und unbürokratische Hilfe.

Der gemeinnützige Verein wurde am 07.11.2008 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, genau diese Kinder mit einem warmen Mittagessen zu versorgen. Um dieses Ziel zu erreichen werden Mitglieder und Sponsoren geworben und verschiedene Benefiz-Aktionen organisiert, um die Initiative auf eine sichere finanzielle Basis zu stellen.

Der gesamte Spendenerlös kommt Kindern im Stadt- und Landkreis Karlsruhe als Zuschuss oder Kostenübernahme für das Mittagessen in der Einrichtung oder einer Partnergaststätte zugute.

So funktioniert"s:

Sozialarbeiter, Klassenlehrer, Mitarbeiter des Sozialen Dienstes der Stadt, Familienhelfer oder auch die Eltern können einen Antrag auf finanzielle Zuwendung für die betreffenden Kinder beim Karlsruher Kindertisch e.V. stellen.

Anträge sind als Download auf unserer Homepage www.karlsruher-kindertisch.de oder direkt beim Verein zu erhalten.
Der bewilligte Betrag wird immer an den Förderverein der jeweiligen Einrichtung überwiesen, damit das Geld garantiert bei den betreffenden Kindern ankommt. Die Bewilligung erfolgt grundsätzlich für ein Schuljahr.

Der Karlsruher Kindertisch e.V. ist eine Initiative Karlsruher Bürger, die schnell und unbürokratisch helfen wollen.
Inzwischen konnte der Verein bereits auf 144 Mitglieder wachsen und mehrere Partner gewinnen. Mit den Kostenübernahmen und Zuschüssen können mittlerweile 400 Kinder aus 28 Schulen, Kindergärten und anderen pädagogischen Projekten und Initiativen ein warmes Mittagessen erhalten.

Karlsruher Kindertisch e. V.
c/o Acabelle de Fleur
Kriegsstraße 83
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721-98444-0
www.karlsruher-kindertisch.de
info@karlsruher-kindertisch.de

1. Vorsitzender: Ingo Wellenreuther
2. Vorsitzende: Christel Amann

Ihre Spende hilft!

Die Klinik fürKinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Städt. Klinikum Karlsruhe behandelt das gesamte Spektrum kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder, u.a. hyperkinetische Störungen, Störungen des Sozialverhaltens, autistische Störungen, Angst- und Zwangsstörungen, depressive Erkrankungen, Essstörungen, psychotische Erkrankungen (vor allem aus dem schizophrenen Formenkreis) und Persönlichkeitsstörungen.

Zudem werden sowohl chronisch erkrankte Kinder und Jugendliche als auch Patienten mit psychischen Reaktionen auf (akute) Belastungen behandelt. Ausgeschlossen sind lediglich Drogenentwöhnungsbehandlungen und Behandlungen von Verhaltensstörungen, die vorwiegend pädagogische Interventionen benötigen.

Weitere Informationen zur Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Städt. Klinikum Karlsruhe finden Sie unter www.klinikum-karlsruhe.com/medizin/psychiatrische-kliniken/klinik-fuer-kinder-und-jugendpsychiatrie-psychosomatik-und-psychotherapie/allgemeine-vorstellung.html

Mit Spenden oder einer Patenschaft unterstützen

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des DRK-Kreisverband Karlsruhe e.V. in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Besonders qualifizierte Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal besetzen das Fahrzeug ehrenamtlich in ihrer Freizeit.
Die Bereitstellung eines Kindernotfallwagen mit der erfolgreichen Ausstattung gehört nicht zum gesetzlich geforderten Standard eines Rettungsdienstes. Deshalb mussten die Initiatoren andere Wege beschreiten. Die Beschaffung eines geeigneten Einsatzfahrzeuges war nur durch eine größere Investition des DRK-Kreisverbandes möglich.

Für die Finanzierung und den Unterhalt des Wagens ist das Projekt auf Spenden angewiesen. Auch Sie können den Kindernotfallwagen mit Spenden oder einer Patenschaft unterstützen, wie dies z.B. durch Schulklassen, Kommunionkinder, Kindergartengruppen und viele andere Initiativen geschehen ist.

Detaillierte Informationen zum Kindernotfallwagen-Projekt des DRK-Kreisverbandes Karlsruhe e.V. finden Sie hier.

Partner & Sponsoren

Haupt Sponsor

Premium Sponsor

Gold Partner

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen