Bericht Festbankett / Bildergalerie

100 Jahre FVA – Festbankett vom 19.01.2019

Auf den Tag genau 100 Jahre nach seiner Gründung feierte der FVA in der schön gestalteten und vollbesetzten Schlossgartenhalle Ettlingen seinen runden Geburtstag.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer Ehrenminute für die 16 Vereinsgründer erfolgte die musikalische Eröffnung durch den Musikverein Bruchhausen mit einem Medley von Eric Clapton und dem Stück „You Raise me Up“. Danach übernahmen einige Mitglieder des MVB stellvertretend die Bewirtung. Ein tolles Zeichen der Verbundenheit der beiden Vereine. Herzlichen Dank !

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Sport gaben sich die Ehre, ferner durfte FVA-Vorsitzender Werner Jany viele Vertreter der Bruchhausener Vereine, der Ettlinger Fußballvereine, Sponsoren, Ehrenmitglieder und Mitglieder begrüßen. Nach einem kurzen Rückblick in die Vereinsgeschichte unter Hervorhebung der Jugendarbeit übergab W. Jany das Mikro an EM Joachim Wohlhüter, der fortan souverän den folgenden Abend moderierte.

Schirmherr OB Johannes Arnold betonte in seiner Rede die Wichtigkeit von Vereinen für das soziale Gefüge in den Kommunen, prangerte aber auch Auswüchse finanzieller Art, speziell im bezahlten Fußball, an. Ihm folgte Ortsvorsteher Wolfgang Noller, der einige Erfolge und Misserfolge des FVA schilderte, jedoch auch kritische Worte für den heutigen Bürokratismus fand, wo früher vieles, speziell beim Sportplatzbau des FVA Ende der 60er, doch „etwas einfacher und teils mit etwas List“ vonstattenging. Auch er lobte die gute Jugendarbeit des FVA, die schon mehrfach mit dem goldenen Kleeblatt des Verbandes ausgezeichnet wurde. Herr Noller übergab einen wunderschönen „Sparfrosch“ mit Inhalt. Das Porzellantier wurde im Verlauf des Abends auch sofort weiter befüllt, als Ex-Trainer Heiko Eisele eine spontane und sehr erfolgreiche Spendenaktion mit ihm startete. Danke, Heiko, für diesen spontanen Einsatz!

Auf Herrn Noller folgte der Harmonika Club Bruchhausen mit den virtuos vorgetragenen Stücken „Brasilia“ (Willi Münch) und „Samba Pa Ti“ (Carlos Santana).

Die offizielle Festrede hielt danach Herr Heinz Janalik, Ehrenpräsident des Badischen Sportbundes. Er hielt sie nicht einfach nur, er LEBTE sie!!! Ein Feuerwerk geschliffener Worte zum Thema „Kleine Vereine – große Sportpolitik - Zeiten und Wertewandel - Vorbildfunktion“ ging wahrlich über die Zuhörer nieder, immer wieder gepaart mit großartiger Mimik, Pointen, aber auch sehr kritischen Anmerkungen in verschiedenen Bereichen.

Einen tollen Anblick gab es wenig später, als alle ehemaligen FVA-Trainer die Bühne betraten und vorgestellt wurden und viele sich in ihre aktive Zeit zurückversetzt sahen.

Eine Vielzahl von Ehrungen durch BSB, BFV, Turngau KA, Fußballkreis KA und natürlich durch den FVA schlossen sich an, wobei hierzu aus Kapazitätsgründen ein gesonderter Bericht erforderlich wird (siehe auch FVA Homepage). Als herausragende Beispiele sind jedoch die Ehrungen des Bad. Sportbundes für Werner Jany (Gold), Gabriele Kunz (Silber), Michael Kunz und Jörg Scherer (jeweils Bronze) und die Gau-Ehrennadel des Bad. Turnerbundes für Brigitte Eisele für ihre jeweils jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeiten zu nennen.

Nun war der Gesangverein Bruchhausen mit den Chören „InTone“ und den „Montagsmännern“ am Zug und als beide Chöre als Abschluss das Badnerlied mit Bruchhausener Strophe sangen, stimmte das Publikum kräftig mit ein.

Eberhardt Weber vom TSV Spessart überbrachte die Glückwünsche und Geschenke der Ettlinger Fußballvereine, Reinhard Schrieber tat es ihm für die Ettlinger Sportvereine gleich und Kurt Mai gratulierte im Namen der Bruchhausener ABV.

Eine besondere Idee hatte der FVA-Hauptsponsor, die Firma IN-Software aus Karlsbad.
Sportmarketingleiter Timo Paul übergab ein eigens entwickeltes FVA-Jubiläumstrikot. (siehe extra Bericht)

Vertreter einiger Sponsoren des FVA überbrachten ebenfalls die Glückwünsche, verbunden mit erheblichen Geldgeschenken, so die Volksbank Ettlingen (Herr Völkle), die Sparkasse Karlsruhe (Herr Lammering) und die Bruchhausener Firmen Rotech und Air Torque (Herr Heinz Peters und Herr Mark Schmidt). Auch zahlreiche Mitglieder und Ehrenmitglieder spendeten zum Geburtstag. Allen Sponsoren und Spendern hierfür ein herzliches Dankeschön. Herzlichen Dank auch an EM Eberhard Müller, der den danach folgenden Auftritt des bekannten Zauberers Mr. Black ermöglichte.

Nachdem Mr. Black und seine Frau Ursula dann magische Momente in den Saal gezaubert und das Publikum in ihren Bann gezogen hatten, schloss der offizielle Teil der Veranstaltung mit einigen alten Fussballliedern, die von der durch EM Willi Kohm extra gegründeten und geleiteten Gesangsgruppe von „alten FVA`lern“ vorgetragen wurden. Besonders bei der FVA Hymne „Draußen vor unserem Stadion“ gab es für viele im Saal keine Halten mehr und man stimmte freudig mit ein.

Danach war zur Musik von „Skylight“ noch einige Stunden Tanz und Unterhaltung angesagt. Ferner konnte im Foyer bei Fingerfood und Getränken die von den beiden EM Brigitte Eisele und Werner Göhringer erstellte großartige Bilderausstellung zur FVA-Geschichte bewundert werden. Leider konnte der angedachte Zeitplan nicht eingehalten werden und die Veranstaltung dauerte länger als geplant – aber nicht nur „Life is Life“, sondern auch „Live is Live“.

Der FVA bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen, Rednern, Sponsoren und teilnehmenden Vereinen. Herzlichen Dank auch allen Ehrenmitgliedern und Mitgliedern für ihre Spenden. Ein ganz besonderer Dank geht an Joachim Wohlhüter für seine tolle Moderation, Gerold Kohm für die Erstellung der wunderbaren Festschrift (für 3 € Schutzgebühr zu erwerben), an Brigitte Eisele und Werner Göhringer für die super Bildergalerie, an das gesamte Festausschuss- und Organisationsteam sowie an all die Helfer im Vorfeld der Veranstaltung (Küchenteam u.a). Vorbildlich das Verhalten des Musikvereins Bruchhausen, der die Bewirtung übernahm und so den für diese Arbeiten vorgesehenen FVA-Mitgliedern die Möglichkeit gab das Bankett mitzufeiern. Herzlichen Dank auch an die BNN für die tollen Berichte.

Beim Festbankett am 19.01.19 wurden ff. Ehrungen durchgeführt:

Ehrungen Badischer Sportbund:
Gold Werner Jany
Silber
Gabriele Kunz
Bronze
Michael Kunz
Bronze Jörg Scherer

Ehrung Turngau Karlsruhe:
Gau Ehrennadel Brigitte Eisele

Badischer Fußballverband:
Spielerehrennadel Bronze: Brandon Benz, Raphael Gerhard, Moritz Schulze, Ingo Müller, Michael Müller, Josip Marincic, Jens Ummmenhofer

Spielerehrennadel Silber: Michael Schneck, Benedikt Bogner, Jannis Keller, Sebastian Müller, Karsten Becker

Spielerehrennadel Gold: Wolfgang Scherer, Michael Günther, Matthias Hänle, Patrick Pawlowski, Mike Jung, Thomas Elter

Verbandsehrennadel Bronze: Thomas Elter, Werner Göhringer, Bernhard Heinz, Heiko Kiefer, Herbert Kölmel, Wolfgang Kühn, Sebastian Müller, Oliver Pasternak, Jörg Scherer, Joachim Wohlhüter

Verbandsehrennadel Silber: Peter Ade, Jörg Bolz, Markus Heinz, Gabriele Kunz, Jürgen Ligewie, Eberhard Müller, Horst Waldenmaier

Verbandsehrennadel Gold: Rolf Brendel, Günter Heinz, Werner Jany, Michael Kunz

Ehrungen durch den FVA für langjährige Mitgliedschaft:
(25 Jahre) Alexander Schoppik, Alfred Pummer, Edeltraud Müller, Beate Merkel, Jürgen Lachenmaier, Gabriele Kunz, Nicolas Jany, Jochen Göhringer, Dr. Erwin Vetter, Annette Sharp, Jennifer Otto, Silvia Otto, Patrick Otto, Werner Otto, Jannis Keller, Jürgen Essig

(40 Jahre) Ralf Stemmler, Michael Lehn, Jens Ummenhofer, Stephan Pawlowski, Mike Jung, Oliver Pasternak

(50 Jahre) Matthias Schneider, Rudi Maier, Frank Kiefer, Günter Heinz, Gottfried Felber, Hans Dieter Scheurich, Herbert Kölmel

(60 Jahre) Werner Kraft, Josef Klein, Franz Bender, Lothar Baumgärtner, Hans-Jürgen Kühn, Gottfried Baumgärtner

(70 Jahre) Bernd Waldenmaier, Helmut Schönwald, Bruno Geyer, Manfred Eisele


Zu neuen Ehrenmitgliedern wurden ernannt.
Klaus Dieter Becker, Jürgen Ligewie, Thomas Heinz, Markus Heinz, Georg Oelschläger, Rudolf Kramer .

Der FVA gratuliert all diesen Mitgliedern zu ihren Auszeichnungen und bedankt sich bei allen für ihre Unterstützung und Vereinstreue.

Ein herzlicher Dank geht auch an unsere beiden Schiedsrichter Alessio Remili und Michael Callahan für ihren Einsatz und ihre guten Leistungen.


Sollte jemand vergessen worden sein – dann schon jetzt ein „Sorry“, es war keine Absicht.

Zu den Bildergalerien
Zur Bildergalerie Festbankett ein Klick auf das Bild Zur Bildergalerie Mister Black ein Klick auf das Bild

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren