3. Spieltag A-Junioren

JSG Grötzingen/ Durl. – JSG FVA/FVE/FVM 2:5 (0:3)

3 Punkte nach aufregender Auswärtspartie

Am Samstagmittag traf unsere Mannschaft auf die der JSG Grötzingen/Durlach auf dem Kunstrasen in Grötzingen. Zu Beginn war die Partie recht ausgeglichen, weil die Gastgeber recht motiviert auftraten und mit schnellem Spiel in die Spitze immer wieder gefährlich wurden, jedoch wurden alle Angriffe von der Hintermannschaft gut verteidigt, sodass M. Schumacher nur nach einem Freistoß einmal eingreifen musste. Nach vorne fiel die Mannschaft von Timo Schwald eher durch Ungenauigkeiten im Passspiel und überhastete lange Bälle auf, die vorerst keinen Abnehmer fanden. So mussten es Einzelaktionen richten, wie die von M. Hacken, der über die linke Seite einen Sololauf startete und gekonnt einnetzte. Kurz darauf erhöhte M. Hacken erneut, diesmal nach schöner Kombi mit seinen Mitspielern. In der 41. Minute konnte er dann seinen lupenreinen Hattrick schnüren, nachdem N. Nußbaum ein schönes Solo hinlegte und M. Hacken den Ball übernahm und aus 13 Metern zu vollenden.

So ging man mit einer 3:0-Führung in die Halbzeit, mit dem Gefühl alles in der Hand zu haben. Dies täuschte aber gehörig, denn nach der Pause brachte man den Gegner selbst zurück ins Spiel. Hatte man 3 Minuten nach der Halbzeit noch die Chance auf 4:0 zu erhöhen, als M. Hacken das Tor nach schöner Vorlage von J. Armbrust knapp verpasste, so schwand die Überlegenheit danach und Torchancen waren auf der Seite unserer JSG Mangelware. Folgerichtig auch der Anschlusstreffer zum 1:3, als der Außenstürmer viel zu einfach auf die Grundlinie kam und gekonnt ins Zentrum ablegen konnte, wo der einlaufende Stürmer, den die Defensive komplett übersah, aus 10 Metern nur noch einschieben musste. In der Folge war man extrem verunsichert und die Heimmannschaft sah ihre Chance näher heranzukommen und tatsächlich fiel das 2:3 nach 58 Minuten, als ein Freistoß im Sechzehner landete und nur der Stürmer im Gewusel die Übersicht behielt und den Ball im Tor unterbringen konnte.

Auch in der Folge hatte man keine Spielkontrolle und hätte fast seine 3:0 Führung verspielt, doch M. Schumacher rettete aus kurzer Distanz mit einem starken Reflex. Doch dann die Erlösung für uns, als T. Kustos aus 25 Metern den Pfosten traf und der Ball über die Linie rollte. Plötzlich war die Dominanz wieder da und der Wiederstand der Gastgeber gebrochen. M. Hacken vollendete in der 80. Minute eine schöne Kombi mit M. Nußbaum und J. Armbrust zu seinem 4. Treffer an diesem Tag. Weitere große Chancen hatte D. Reiner kurz nach seiner Einwechslung, als er zunächst den Verteidiger stehen ließ aber zu lange wartete und ein weiterer Verteidiger klären konnte. So blieb es beim 2:5 bis zum Schlusspfiff.

Fazit:
In einer für die Zuschauer aufregenden Partie kann die JSG BEM weitere 3 Punkte mitnehmen, zeigte aber weiterhin nicht ihr Potential und man hatte seine beste Phase erst nachdem man mit dem 2:4 alles klar gemacht hatte. Das hervorragende Passspiel, das man in der letzten Saison noch bestaunen konnte, und die defensive Stabilität sucht man bisher vergebens. Hier muss man sich noch verbessern und konsequenter sein Spiel aufziehen, sodass man den Gegnern keine Chance gibt, wieder ins Spiel zurückzufinden. Da sich das Lazarett so langsam aber lichtet, kann man zuversichtlich sein, dass das bald gelingen wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren