04. Spieltag FVA-Damen

FVA Damen – PSK II 1:2 (0:2)

Kein schlechtes Spiel gemacht, dennoch verloren!

In der ersten Hälfte war man etwas verschlafener und geriet durch einen 9-Meter und eine starke Einzelaktion der Gaststürmerin mit 0:2 in Rückstand. Man versuchte viel nach vorne zu gehen, doch vor dem Tor kam dann etwas wenig bei heraus. Zudem vergab man noch einen 9-Meter. In der ersten Hälfte merkte man noch nicht allen Spielerinnen an, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.

Wieder einmal ein anderes Bild zeigte sich in Hälfte 2. Man versuchte wirklich alles und ging bis an die Grenzen. Es gab die ein oder andere gute Torchance, doch diese blieben leider ungenutzt. Ein weiterer 9-Meter, den H. Bonset hurmlos ins Eck schoss, brachte den FVA nochmals ran. Danach riskierte man alles, warf sich nach vorne und zeigte wirklich ein gute Leistung. Leider reichte es nicht mehr, um das Spiel auszugleichen und man verließ frustriert und etwas niedergeschlagen den Platz.

Was man aus dem Spiel lernen kann ist aber dennoch, dass die Mannschaft die Qualität sicherlich besitzt solche Spiele für sich zu entscheiden. Nur fehlt im Moment der Glaube an sich und die eigene Stärke. Wenn man dies alles über zwei Halbzeiten zeigt, kommt auch das Quäntchen Glück wieder.

Es spielten:D. Wolff, K. Kustos, J. Mußler, J. Speck, H. Bonset, J. Laible, C. Callahan, L. Reichel, N. Schmdit, L. Dobrovolny, B. Martin

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.