06. Spieltag am 25.09.22

FV Ettlingenweier II - FVA I (So. 13:00 Uhr)

Am kommenden Sonntag reist der FVA zum ersten Derby dieser Saison nach Ettlingenweier, wo man gegen den FVE II antritt.

Ein Blick auf die Tabelle könnte einen Außenstehenden zu der Bemerkung „Pflichtaufgabe FVA“ verleiten, trifft doch der bislang verlustpunktfreie Tabellenführer auf den bislang punktosen Gastgeber.

Doch man kann nur warnen. Gerade diese Spiele sind diejenigen, die mit am schwersten zu spielen sind. Denn neben der Favoritenrolle des Einen kommt dazu, dass die anderen nichts zu verlieren, sondern selbst mit einem Unentschieden nur alles gewinnen können. Der Derbycharakter dieser Partie tut ein Übriges dazu.

Ferner gilt es auch einmal darüber nachzudenken, weshalb der FVE II derzeit am Tabellenende steht. Der Tabellenstand lügt zwar angeblich nicht, sagt aber auch nichts über die Gründe aus. Die Mannschaft hatte in letzter Zeit sehr stark unter dem Personalnotstand des FVE I zu leiden und musste wichtige und sehr erfahrene Spieler an die Landesligamannschaft abgeben, was zwangsläufig natürlich zur eigenen Schwächung führte. Aber mit jedem Spieler der von der Ersten zurück kehrt, wird auch die Zweite wieder stärker werden.

Jetzt ein Erfolgserlebnis gegen den Nachbarn, das wäre genau das was der FVE II natürlich braucht und so wird man mit aller Macht versuchen, dem FVA das Leben so schwer wie möglich zu machen und zumindest einen Punkt in Weier zu behalten.

Umgekehrt sieht es natürlich beim FVA aus. 5 Siege in Folge lassen das Selbstvertrauen natürlich steigen und auch die Leistungen waren bislang größtenteils dazu angetan sich Hoffnungen auf weitere Siege zu machen. Insbesondere das Spiel gegen Berghausen zeigte, wozu die Mannschaft fähig ist.

Aber jedes Spiel muss erst gespielt werden und es wäre fatal auch nur ein bißchen überheblich an die Sache heran zu gehen, Konzentriert, diszipliniert und wach – dann kann es was werden.

Hoffen wir also auf ein schönes und faires Derby und wünschen uns 3 weitere Punkte auf der FVA Habenseite.

Der FVA II tritt um 15.00 Uhr bei SW Mühlburg I an. Ebenfalls noch ungeschlagen, bei 4 Unentschieden und dem überzeugenden Sieg letzte Woche gegen Forchheim, kann die Mannschaft mit breiter Brust nach Mühlburg fahren und die Trainer Arslanbay und Eichentopf wäre sicher mit einem weiteren Unentschieden nicht unzufrieden. Drücken wir also auch der FVA II die Daumen, dass die Serie der ungeschlagenen Partien hält.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.