IN-Software präsentiert FVA I:

Spielberichte FVA I

FVA I – TSV Schöllbronn I 2:4 (1:2)

„Der TSV Schöllbronn hat verdient gewonnen, denn sie waren die bessere Mannschaft“, so FVA Leiter Senioren Gerold Kohm, der vom Auftritt der eigenen Mannschaft nicht besonders angetan war. “Wir kamen nur selten zu unserem Spiel, da Schöllbronn gut gepresst hat und wir zu viele lange Bälle spielten. Zudem kam noch ein völlig unnötige gelb/rote Karte durch Undiszipliniertheit hinzu“, so G. Kohm weiter in seinem Fazit zum Spitzenspiel der A2.

Schon in der ersten Minute verzeichneten die Gäste vor einer guten Kulisse einen gefährlichen Abschluss, ehe nach 9 Minuten der FVA durch D. Förster Ribet zu seiner ersten Möglichkeit kam. Danach wieder 2 Chancen für den TSV in Minute 15 und 16, doch fand man einmal St. Walter auf seinem Posten, die 2 Chance ging knapp vorbei.

Einen berechtigten Handelfmeter verwandelte Nico Reichert gewohnt souverän nach 19 Minuten zur FVA Führung, doch dies schockte die Gäste kaum. Sie störten immer wieder früh den Spielaufbau des FVA, der zum „Langholz schlagen“ gezwungen war, was die Gäste relativ einfach verteidigen konnten. Diese kamen in der 37 Minute nach einem schnellen Angriff per Kopf zum Ausgleich, ehe der FVA 4 Minuten später bei einem Gestochere in der TSV Box mehrfach hätte abschließen können, dies aber nicht schaffte. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt für den FVA ging der TSV durch einen weiteren Kopfballtreffer in der 45. Minute (völlig unbedrängt) mit 1:2 in Führung, die auch den Pausenstand bedeutete.

In der 54. Minute baute der TSV seinen Vorsprung nach einem Abpraller durch einen trockenen Schuss unter die Latte auf 1:3 aus, doch 6 Minuten später konnte der FVA durch Nico Reichert auf 2:3 verkürzen. Der zunächst kurz aufkeimenden Hoffnung wurde allerdings bereits 3 Minuten später durch die eingangs erwähnte gelb/rote Karte für D. Scherer schnell ein Ende gesetzt. Doch trotz Unterzahl raffte sich der FVA nochmals auf und hatte in den nächsten Minuten eine gute Phase, die der TSV aber in der 75. Minute nach einem Konter relativ schnell mit dem 2:4 wieder beendete und in der Folge auch nichts mehr anbrennen ließ, bis am Ende ein verdienter Sieg der Gäste stand, die den FVA fast nie zu seinem Spiel kommen ließen.


Vorschau 03.11.19
14:30 Uhr FC Südstern I - FVA I
12:30 Uhr FC Südstern II – FVA II

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren