IN-Software präsentiert FVA I:

Spielberichte FVA I

FVA I – TSV Oberweier I 3:1 (1:0)

Mit dem erhofften und dringend benötigten Heimsieg gegen Oberweier schloss der FVA I das Spieljahr 2019 ab.

Zahlreiche Ausfälle reduzierten den Kader, trotzdem spielte man gegen den hoch pressenden Gegner gefällig aus der Abwehr und hatte in den Minuten 12 und 24 zwei große Chacen durch Max Dobrovolny, der am TW scheiterte, bzw. nach Vorlage von Max D. durch Ch. Hornberger, doch dieser schoss einen Abwehrspieler an.

Weitere im Ansatz gute Chancen wurden leider nicht konsequent zu Ende gespielt und so drohte die Partie mit 0:0 in die Pause zu gehen. Dies verhinderte jedoch Vincent Schmidt, der nach einer Balleroberung unwiderstehlich ab der Mittellinie alleine davon zog und nach seinem Sololauf das 1:0 erzielte. Torchancen des TSV sah man in Halbzeit 1 keine, doch dies sollte sich noch ändern.

Aber nach der Pause war zunächst der FVA wieder an der Reihe, als Yannick Vielsäcker einen Freistoß aus 25 Metern zum 2:0 ins Netz zirkelte (endlich mal wieder ein Freistoßtreffer!). Danach schlichen sich jedoch Nachlässigkeiten im Abwehrverhalten des FVA ein und Oberweier hatte bereits den Torschrei auf den Lippen, als ein Kopfballaufsetzer in der 60 Minute von FVA Keeper Stefan Walter doch noch grandios gehalten wurde.

2 Minuten später traf TSV Trainer Welle nach einem Abspielfehler des FVA aus 16 Metern die Latte, ehe der TSV durch einen Elfer in Minute 70 dann doch zum Anschlusstreffer durch M. Knab kam. 3 Minuten später hatte V. Schmidt die Riesenchance zum 3:1, doch ging sein Schuss übers Tor.

Für die Vorentscheidung sorgte aber kurz darauf Nico Reichert im 2. Versuch nach einem schönen Pass von V. Schmidt (75 Minute). Fast wäre der TSV nach 82 Minuten nochmals heran gekommen, doch Stefan Walters 2 Riesenparade gegen einen völlig freien Stürmer verhinderte das 2:3 der Gäste.

3 Minuten vor dem Ende erzielte Nico Reichert nach Querpass von M. Dobrovolny das eigentlich reguläre 4:1, doch wähnte der Schiri den Schützen im Abseits und gab den Treffer nicht. So blieb es am Ende beim 3:1 für den FVA, der sich dadurch weiter in der Spitzengruppe halten konnte.

Vorschau, 08.12.19
FVA II – FV Leopoldshafen II
Nachholspiel Uhrzeit n.n. genau bekannt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren