FVA I - FC Vikt. Berghausen I 8:1

FVA I – FC Vikt. Berghausen I 8:1 (3:1)

Viererpack von David Förster-Ribet

Zum Saisonabschluss und dem letzten Spiel des Trainertrios Christoph Hornberger / Jörg Rebholz und Antonio Palazzo stand das Spiel um Platz 4 gegen den Gast aus dem Pfinztal an und man merkte zu Beginn, dass beide Teams gewillt waren diesen Platz am Ende einzunehmen. Berghausen startete zunächst recht ballsicher, doch die ersten 3 Chancen bis zur 10 Minute gehörten dem FVA, der sich aber noch zu verspielt zeigte.

Wie aus dem Nichts dann das 0:1 in der 20. Minute, als TW Ziegler ein Ball aus der Hand rutschte und der Stürmer einschieben konnte. Doch bereits 6 Minuten später der Ausgleich durch Julian Rohsaint nach guter Vorarbeit von S. Ade. Kurz vor der Pause ein Doppelschlag des FVA, David Förster- Ribet per Abstauber und Moritz Hildenbrand nach Traumpass von F. Jany erhöhten auf 3:1, ehe kurz vor der Pause ein gefährlicher Schuss der Gäste knapp über das FVA Dreieck strich.

Mit dem 4:1 durch David Förster-Ribet (48.) schien die Messe bereits gelesen und die Gegenwehr der Gäste wurde weniger, wenn auch TW Ziegler noch einmal mit einer tollen Parade in Minute 52 das 4:2 verhindern musste. Doch dann brachen bei den Gäste alle Dämme und der FVA konnte fast schalten und walten wie er wollte. Folge davon waren 4 weitere Treffer des FVA durch D. Förster -Ribet (2), einen tollen Schlenzer von Max Dobrovolny aus 16 Metern und einen Hammer von Sebastian Ade aus 18 Metern.

Am Ende waren alle froh, als der gute und souveräne Schiedsricher Manfred Bauer vom FC Busenbach das Spiel abpfiff, der FVA über den Sieg und die gute Leistung, die fairen Gäste, dass es der FVA in der Schlussphase in der Hitze langsamer angehen ließ und diese Partie endlich vorbei war.

Abkühlung für die FVA Mannschaft und viel Gaudi auch für die Zuschauer gab es nach dem Match für die FVA Jungs bei einem tollen Rutsch/Getränkewettkampf auf einer nassen Plane, der auch die Gäste aus Berghausen begeisterte.

Bei unseren Trainern Christoph, Jörg und Antonio bedanken wir uns an dieser Stelle nochmals sehr herzlich für die geleistete Arbeit und wünschen euch für die Zukunft privat und ggfs. auf dem Sportplatz alles gute und viel Erfolg.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.