22. Spieltag FVA I

TSV Palmbach I – FVA I 1:6 (1:2)

Mit einem deutlichen Sieg erledigte der FVA am Gründonnerstag die Aufgabe beim Vorletzten in Palmbach. Auf dem kleinen Platz fand man zunächst gut ins Spiel und hatte in der ersten Viertelstunde klar die Oberhand mit 2 Chancen vom V. Schmidt (2) und N. Heinz (14), die aber nicht genutzt werden konnten.

Eine erste Duftmarke setzte der TSV in Minute 15. per 20 Meter Schuss, aber Marcel Neu im FVA Tor parierte glänzend zur Ecke. Nachdem ein Schuss von M. Fischer in der 23. Minute den Pfosten traf und und M. Neu wenig später einen weiteren Fernschuss parierte, ging der Spitzenreiter nach toller Vorarbeit von V. Schmidt in der 36. Minute durch Torjäger Nico Reichert in Führung, der aus kurzer Distanz einnetzte.

Aber schon 6 Minuten später wurde der FVA auf der linken Außenbahn düpiert und die Flanke konnte von einem völlig freien TSV Akteur zum Ausgleich eingedrückt werden. Die passende Antwort hatte der FVA aber kurz vor dem Pausenpfiff parat, als Vincent Schmidt einen Querpass von D. Förster Ribet zur erneuten Führung verwandelte.

Der zur Pause eingewechselte Max Dobrovolny erhöhte in der 48 Minute nach 2 facher Rettungstat des TSV Keepers aus 7 Metern zum 1:3 und spielte sich danach immer mehr ins Rampenlicht.

Mustergültig bereitete er in der 57. Minute das 1:4 von Vincent Schmidt vor und wurde durch seine Tempoläufe zu einem ständigen Gefahrenherd über außen für die TSV Defensive. Nach einer weiteren Riesenchance des FVA durch N. Heinz, der knapp vorbei zielte, kam dann auch der TSV in einer kurzen unkonzentrierten FVA Phase wieder zu 2 Abschlüssen, fand aber jeweils im aufmerksamen M. Neu, der eine souveräne Partie ablieferte, zunächst im 1 gegen 1 und kurz darauf aus 18 Metern seinen Meister.

Danach zog der FVA die Zügel aber nochmals an und Moritz Hildenbrand erzielte in der 73. Minute aus 16 Metern per Flachschuss das 1:5. Der TSV hatte nicht mehr viel entgegen zu setzten, sodass noch einige weitere nicht genutzte FVA Chancen folgten, ehe Nico Reichert nach erneut glänzender Vorarbeit von M. Dobrovlny in der 80. Minute den Endstand folgen ließ.

Fazit: Nach guter Anfangsphase, danach aber eher schwacher ersten Hälfte, ein auf Grund einer starken 2 Halbzeit hochverdienter Sieg des FVA, der durch die gleichzeitige Niederlage der SG Rüppurr seinen Vorsprung auf Rang 2 nun auf 18 !!!!! Punkte ausbaute. Es gilt aber trotzdem weiterhin Gas zu geben und die Konzentration hoch zu halten, den man ist noch immer unbesiegt und am kommenden Mittwoch kommt mit dem starken TSV Oberweier, der wieder gute Chancen auf Rang 2 hat, eine ganz anderes Kaliber nach Bruchhausen.

Hoffen wir, dass viele FVA Fans erscheinen und der Mannschaft in dieser sehr schweren Partie, den Rücken stärken.

Spielbeginn Mittwoch , 12.04.23 um 19.00 Uhr.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen