16. Spieltag FVA I

FVA I – SVK Beiertheim I 0:0

Mit Unentschieden in die Winterpause

Im letzten Spiel dieses Jahres hätte der FVA gerne nochmals 3 weitere Punkte auf seinem Konto gesammelt, aber letztlich musste man sich mit einem 0:0 gegen starke Gäste, die sich diesen Punkt durch gutes Passspiel und aufopferungsvolle Abwehrarbeit redlich verdient hatten, zufrieden geben.

Der SVK war in den ersten Minuten die aktivere Mannschaft ohne allerdings gefährlich zu werden, ehe N. Reichert in der 7. Minute die erste FVA Chance hatte, leider aber ausrutschte. 5 Minuten später hatten die Gäste nach FVA Fehlpass einen gefährlichen Konter zu bieten, doch N. Heinz konnte gerade noch klären. Ab Minute 15 kam der FVA besser in die Partie und zunächst zu 2 Abschlüssen von J. Rohsaint, ehe die Gäste nach 25 Minuten knapp übers Tor zielten. 2 weitere FVA Abschlüsse von M. Bochmann und Y, Vielsäcker fanden auch nicht den Weg ins Ziel und so wechselte man mit einem 0:0 die Seiten.

Nach der Pause nahm der FVA Druck zunächst zu und man kam zu weiteren Möglichkeiten, doch an diesem Tag fehlte entweder die allerletzte Konsequenz im Abschluss oder der Gegner bekam immer irgendwie ein Bein dazwischen und wenn nicht strich der Ball, wie beim Drehschuss von N. Reichert, knapp vorbei. Doch ab der 70 Minute kam man nicht mehr in gefährliche Abschlusspositionen und hatte zunächst Glück bei einem SVK Kopfball nach Ecke, der knapp vorbei ging.

Nach einem Aussetzer in der FVA Defensive hatten die Gäste in der 73. Minute sogar die Chance zum 0:1, aber der FVA konnte noch klären. Kurz darauf wieder Großchance der Gäste nach einem Konter, doch Joschua Ziegler parierte glänzend im 1 gegen 1 und lenkte wenig später auch einen abgefälschten Schuss über die Latte. Bis zum Abpfiff des guten Schiedsrichters Benjamin Lautner (ASV Durlach) tat sich vor den Toren dann nicht mehr viel und letztlich trennte man sich in der fairen Partie verdientermaßen Unentschieden.

Ein Punkt mit dem beide Mannschaften gut leben konnten, denn durch die gleichzeitigen Niederlagen der Verfolger aus Rüppurr und Neuburgweier konnte der FVA seinen Vorsprung sogar noch um einem Punkt ausbauen.

Nun darf die Mannschaft in die mehr als verdiente Winterpause gehen. Hut ab für die bisher gezeigten Leistungen. 16 Spiele, 14 Siege, 2 Unentschieden, 44 Punkte, 58:13 Tore – das ist mehr als man zu hoffen wagte. Klasse Jungs!!!!

Hut ab aber auch vor dem FVA II, denn man konnte durch einen 3:1 Erfolg gegen den favorisierten TV Mörsch 1 sein Punktekonto auf 21 Zähler erhöhen und überwintert damit auf Rang 8. Ebenfalls eine richtig tolle Leistung.

Die Treffer gegen den TV Mörsch erzielten Patrick Rousseau (2) und Mike Schilli, kurz vor dem Ende hielt TW Marcel Neu mit 2 Glanzparaden den Sieg fest.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen