IN-Software präsentiert:

FC Fackel I - FVA I 3:1 (1:1)

Aus in Kreispokal-Runde 3

In der 3. Pokalrunde musste der FVA beim B-Ligisten FC Fackel mit 1:3 die Segel streichen. Nach dem Paukenschlag gegen Eggenstein hatte man auf ein Weiterkommen in Karlsruhe gehofft, doch daraus wurde nichts.

Auf dem staubtrockenen und holprigen Platz des SC Bulach konnte man durch einen herrlichen Treffer von Patrick Rousseau nach Vorarbeit von P. Kauffeld zwar in Führung gehen, versäumte aber nachzulegen und Mitte der ersten Hälfte glichen die Gastgeber durch einen unhaltbaren Gewaltschuss, allerdings völlig unbedrängt !!!, aus.

Nach dem Wechsel baute der FVA, wohl auch bedingt durch die harte Trainingswoche mit harten Einheiten, Spiel und Trainingslager, ab und verhalf dem Heimteam durch einen in der Entstehung völlig unnötigen Elfmeter zur 2:1 Führung, nachem man zuvor die Großchance zur eigenen Führung per Kopf nicht nutzte. Durch einen Konter erzielte die Fackelaner dann auch noch das 3:1, kurz zuvor hatte der FVA wieder eine gute Chance zum Ausgleich vergeben.

Letztlich verdienten sich die Gastgeber den Sieg durch tolle Moral, viel Einsatz und Effektivität vor dem Tor. Ärgerlich, aber kein Beinbruch, eher ein Zeichen, dass auch beim FVA die Bäume nicht allzu schnell gen Himmel wachsen.

FVA II - SG Rüppurr III 2:1
Beim Sportfest in Ettlingenweier, bestritt die Mannschaft FVA II ein Freundschaftspiel gegen die SG Rüppurr 3 und gewann durch die Tore von C. Bianco und S. Ade mit 2:1.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren