Bericht Jahreshauptversammlung 2017

Kurzbericht Jahreshauptversammlung


Am Freitag, 07. 07.17 fand die diesjährige Generalversammlung des FV Alemannia Bruchhausen statt. Vorstandsvorsitzender Werner Jany konnte hierzu 46 Mitglieder begrüßen. Im Anschluss an die Totenehrung wurden die Berichte der einzelnen Vorstandsressorts vorgetragen.

Den Anfang machte Werner Jany mit dem Bericht des Vorstandsvorsitzenden. Zunächst bedankte er sich bei verschiedenen Personen für deren Funktion im Verein und ging anschließend kurz auf die finanzielle Situation des Vereins und die vorgenommene Beitragserhöhung ein. Weiter gab er einen Überblick über die gestiegenen Mitgliederzahlen und den sportlichen Bereich, der leider mit dem Abstieg beider Seniorenmannschaften eine negative Entwicklung nahm. Abschließend appellierte er an die Mitglieder zu mehr Engagement für den Verein und erinnerte an das bevorstehende 100-jährige Jubiläum im Jahr 2019.

Nun folgte der Bericht des Finanzvorstands Oliver Pasternak, der die finanzielle Entwicklung des Vereins detailliert erläuterte.

Im Anschluss erhielt Festvorstand Herbert Kölmel das Wort und berichtete von den Tätigkeiten des Festausschusses. In seiner Ansprache ging er auf die Entwicklung der Festivitäten des Vereins ein und legte einige Probleme bei der Durchführung der Feste dar. Er appellierte eindringlich an die Mitglieder, sich bei den Arbeitsdiensten stärker miteinzubringen.

Der nächste Bericht kam aus dem Bereich des Bau- und Technikvorstands. Analog zum Festbetrieb wurde auch hier um mehr Engagement und Einsatzbereitschaft bei Baumaßnahmen und Arbeitsdiensten gebeten, denn in Zukunft stehen weitere wichtige Maßnahmen auf dem Gelände und in dem Gebäude an. Bauvorstand Benedikt Bogner bedankte sich abschließend bei allen Helfern für Ihre Unterstützung.

Weiter ging es mit dem Bericht des kommissarischen Sportvorstands Gerold Kohm. Er gab zunächst einen Rückblick über die abgelaufene Saison der 1. und 2. Mannschaft. Mit dem turbulenten Saisonverlauf inklusive Trainerwechsel, der im Abstieg beider Seniorenmannschaften endete, nahm diese Saison leider einen sehr unbefriedigenden Verlauf. Der Ausblick auf die bevorstehende Saison ist durch einige Neuzugänge positiv und so gilt es nun neue Kraft zu schöpfen und mit alten und neuen Spielern wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Abschließend trug der Jugendvorstand Herr Rolf Brendel seinen Bericht vor. Er gab einen Überblick über die Saisonverläufe der einzelnen Jugendmannschaften sowie einen Ausblick über die bevorstehende Saison. Ferner bedankte er sich bei den ausscheidenden Jugendtrainern für ihre Arbeit sowie bei Helfern und Sponsoren für ihre Unterstützung.

Im Anschluss an die Vorstandsberichte bestätigten die Kassenprüfer Eberhard Müller und Jürgen Ligewie die nachvollziehbare und lückenlose Buchführung des Vereins und schlugen die Entlastung des Vorstands vor. Dieser Vorschlag wurde abgesehen von 2 Enthaltungen einstimmig angenommen.

Nun fanden verschiedene Neuwahlen statt.
Vorstandsvorsitzender: Werner Jany, Festvorstand: Herbert Kölmel, Sportvorstand: Wolfgang Kühn
Jugendvorstand: Rolf Brendel .
Gegen Ende der Versammlung gab es noch eine offene, sehr lebhafte Diskussion über verschiedene Themen, ehe Werner Jany die Generalversammlung gegen 22.45 Uhr beenden konnte.