Goldenes KLEEblatt für Jugend vom FVA

Bereits zum fünften Mal wurde die Jugendabteilung mit dem KLEEblatt in Gold ausgezeichnet.
Das Kleeblatt ist eine Auszeichnung des Badischen Fußballverbandes und steht für:

  • Kinder- und Jugendfreundlichkeit
  • Leistungsförderung
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Engagement für Freizeit- und Breitensport


Teilnahmebedingungen sind unter anderem die Mitarbeit von im Verein aktiven Nachwuchstrainern sowie die Durchführung von verschiedenen Aktionen. Hierzu gehören die Teilnahme der Jugendtrainer an Qualifizierungsmaßnahmen, Kooperationsmaßnahmen mit Schulen und die verschiedenen Gemeinschaftsveranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen. Beim FVA sind diese zum Beispiel die Jugend- und Hallenturniere sowie die alljährliche Sammlung der Christbäume im Januar in Bruchhausen.

Das Bild zeigt Jugendvorstand Rolf Brendel bei der Preisübergabe im Europa-Park in Rust mit dem Vizepräsidenten des Badischen Fußballverbandes, Herrn Manfred Sickmüller, Herrn Manfred Bolle vom Europa-Park und BADI, das Maskottchen des Badischen Fußballverbandes. Am gleichen Tag durfte unser Jugendvorstand mit einigen Jugendspielern den Europa-Park besuchen.



PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V.
Nr. 88/2017 vom 7. November 2017

bfv-KLEEblatt-Ehrung: Wertschätzung und „unvergessliches Erlebnis“

Rust. 28 Vereine zeichnete der Badische Fußballverband am Samstag, 04.11.2017 mit dem bfv-Qualitätssiegel KLEEblatt für besonderes Engagement aus. Gemeinsam mit dem Europa-Park Rust lud der bfv die KLEEblatt-Vereine in den Freizeitpark ein. Fast 200 Vereinsmitglieder erlebten einen erlebnisreichen Tag im Europa-Park Rust.

Nach dem Besuch des Parks begrüßte Manfred Bolle vom Europa-Park alle Anwesenden im wunderschönen „La Scala“ im Hotel Colosseo zur Ehrung. bfv-Vizepräsident Helmut Sickmüller freute sich besonders, dass 28 der 31 ausgezeichneten KLEEblatt-Vereine der Saison 2016/17 der Einladung folgen konnten. „Die KLEEblatt-Ehrung im Europa-Park Rust ist für die Vereine ein Highlight. Der bfv bringt damit in besonderer Weise seine Wertschätzung für die vorbildliche Vereinsarbeit zum Ausdruck. Den Inhabern des weltbesten Erlebnisparks, insbesondere Roland Mack und unserem langjährigen Ansprechpartner Manfred Bolle, gilt für die großzügige Unterstützung der Aktion ein herzliches Dankeschön." Gemeinsam mit dem bfv-Maskottchen BADI und Manfred Bolle gratulierte Sickmüller allen anwesenden Vereine dafür, dass Sie sich Ziele in der Saison 2016/2017 gesetzt, die Aktivitäten durchgeführt und im Anschluss ihre Vereinsarbeit dokumentiert haben. Darüber hinaus hob er die Wichtigkeit hervor, sich für Gemeinschaft, Vielseitigkeit einzusetzen und als Vorbild in der Gesellschaft zu agieren. „Das KLEEblatt ist für uns innerhalb des Vereins ein Instrument zur Selbstkontrolle. Es macht uns immer viel Spaß, im Vereinsteam zusammenzuarbeiten“, betont auch Bernhard Reif vom VfB Eppingen. „Wir hoffen, dass es dieses Qualitätssiegel noch lange gibt.“

Zusätzlich zum KLEEblatt in Gold und Silber erhielten die geehrten Vereine Trainingsmaterialien sowie Geschenke und Eintrittskarten vom Europa-Park. Zusätzlich wurden noch DFB-Fan-Shop-Gutscheine, Eintrittskarten in den Europa-Park und Gutscheine für SIMIGOLF verlost. Am Ende der Ehrungsveranstaltung beeindruckte die Europa-Park-Künstlergruppe „Up Leon“ aus Brasilien das Publikum durch eine imposante Showeinlage. Nach einem gemeinsamen Abschlussfoto mit BADI und der Euromaus verabschiedeten Manfred Bolle und Helmut Sickmüller die anwesenden Vereinsmitglieder. Margit Reichert vom SV Zeutern war begeistert: „Danke für die tolle KLEEblatt-Überreichung. Es war wieder ein unvergessliches Erlebnis. Ihr habt euch wieder super ins Zeug gelegt. Das Hotel war sehr schön und die Showeinlage des Europa-Park war atemberaubend. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.“

In der 21. KLEEblatt-Saison erhielten 29 Vereine das KLEEblatt in Gold, ein Verein in Silber und einer in Bronze. Um das Qualitätssiegel zu erhalten, müssen die Vereine zunächst drei Grundvoraussetzungen erfüllen: Teilnahme an der Aktion „Keine Macht den Drogen“ (Kinder-stark-machen), Zugang zu einem Spielfeld grundsätzlich während des ganzen Tages sowie ein familienfreundliches Umfeld bzw. das Anstreben der diesbezüglichen Zielvorstellungen. Ausschlaggebend für das KLEEblatt in Gold, Silber oder Bronze ist dann die Zahl der Nachwuchstrainer/innen sowie die Anzahl an Aktionen wie Spielfeste, Infoveranstaltungen, Kooperationen, Trainingsangebote oder eine Schiedsrichter-Aktion.

110 Vereine haben in den letzten 21 Jahren die Kriterien erfüllt und erhielten 233 Mal das Gütesiegel in Gold, 157 Mal in Silber und 94 Mal in Bronze. Der FC Rauenberg hat seit Beginn teilgenommen, gefolgt vom FC Hundheim/Steinbach mit 20 Teilnahmen, dem SV Pülfringen (18) und dem TSV Reichartshausen (17). Genauso freut sich der bfv über „Neulinge“: In der Saison 2016/2017 zum ersten Mal dabei ist der TSV Assamstadt

Der Europa-Park Rust begleitet nicht nur das KLEEblatt seit vielen Jahren, sondern auch zahlreiche weitere Veranstaltungen des Badischen Fußballverbandes. Am Ende der Ehrungsveranstaltung übergaben Helmut Sickmüller und Alexandra Grein vom bfv übergaben die Jahresdokumentation an den Park-Chef Roland Mack und Manfred Bolle.