Abenteuer Hallenrunde

Vorrunde Hallenspieltage 15-16

Bei der Vorrunde der jährlichen Hallenrundenspieltage traf man auf Malsch, Reichenbach, Beiertheim, Spielberg, Ettlingenweier und SG Spessart/Schöllbronn/Völkersbach.
Man konnte gegen Reichenbach ein 2:2, gegen die SG ein 1:0 und gegen den SV Spielberg ein 2:1 erspielen. Mit dem selben Ergebnis (2:1) konnte man Ettlingenweier bezwingen und gegen Beiertheim war ein 1:1 drin.
Gegen den FV Malsch verlor man mit 0:2.

Nach der Vorrunde steht der FVA auf dem 4ten Platz mit 11 Punkten und 8:7 Toren. Vielleicht kann man in der kommenden Rückrunde noch einen Platz gut machen.

Rückrunde Hallenspieltage 15-16

In der Rückrunde konnte man leider nicht an den Erfolg der Vorrunde anknüpfen. Zwar spielte man sehr gut und hatte viele Torchancen, doch war man am Ende leider etwas glücklos.

Gegen den TSV Reichenbach machte man das schlechteste Spiel und verlor 0:2. Gegen den FV Malsch spielte man bis auf die letzten 2 Minuten sehr gut mit verlor dann aber auch 0:2. Gegen die SG Völkersbach/Spessart/Schöllbronn war man, wie auch später gegen Ettlingenweier, die bessere Mannschaft jedoch traf man das Tor, trotz wirklich sehr guter Chancen, leider nicht und trennte sich 0:0. Gegen Beiertheim spielte man nach Führung durch M. Kunz unentschieden und zeigte eines der besten Spiele. Gegen den SV Spielberg gewann man mit 1:0 nach einem Treffer von M. Bochmann.

Der FVA qualifizierte sich für die Zwischenrunde am kommenden Samstag in Bruchhausen. Dort trifft man auf den FC Südstern, Germania Friedrichstal und den KSC.

Zwischenrunde Hallenspieltag 15-16

In der Zwischenrunde der Karlsruher Hallenmeisterschaft traf der FVA auf den FC Germania Friedrichstal, den FC Südstern und den KSC.
Im ersten Spiel gegen den FC Germania Friedrichstal war man das bessere Team, defensiv ließ man wenig zu. Offensiv war man zwar die gefährlichere Mannschaft aber wirklich viele Chancen gab es in diesem Spiel nicht. Letztlich war M. Bochmann aber mit zwei Treffern doch noch erfolgreich und sicherte damit den 2:0 Sieg. Gegen den FC Südstern gestaltete sich ein sehr offenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, die die jeweiligen Torhüter glänzend parierten. Fünf Sekunden vor Schluss erhielt der FVA einen 10 m aufgrund des vierten Fouls. J. Klein übernahm diese Verantwortung und knallte den Ball unter die Latte.
Aufgrund der Tabellenkonstellation war es nicht sicher, dass diese beiden Siege zum weiterkommen reichen würden und so musste man auch gegen den KSC versuchen etwas Zählbares zu holen. Der FVA war lange im Spiel, konnte die Führung des KSC durch M. Bochmann ausgleichen und hatte beim nächsten Foul die Chance auf einen 10 m. Auch J. Ziegler hielt das Team lange in der Partie, letztlich spielte der KSC aber seine Klasse gegen müde FVA Akteure aus und konnte das Spiel mit 2:1 gewinnen. Am Ende bedeutete dies für den FVA den ersten Platz in der Zwischenrunde und die Qualifikation zur Endrunde am kommenden Sonntag in Knielingen, wo die acht besten Teams der Hallenrunde des Kreis Karlsruhes aufeinander treffen.
Ein großer Erfolg für die Jungs, den sie sich auch verdient haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren