8. Spieltag FVA-Damen

TSV Pfaffenrot - FVA Bruchhausen 7:2 (4:0)

Trotz deutlicher Niederlage ein gutes Spiel gezeigt

Gegen die favorisierten und starken Mädels aus Pfaffenrot zeigten die FVA Mädels ein gutes Spiel. Wenn man nur das Ergebnis sieht könnte man dies nicht glauben. Aber die Mädels des FVA gaben in kämpferischer Hinsicht wirklich alles. Auch spielerisch zeigten die Damen des FVA tolle Ansätze. Selbst ein 4:0 Pausenrückstand konnte die Moral der FVA Mädels nicht brechen.

Nach dem Seitenwechsel wurde erneut alles versucht um die Mädels aus Pfaffenrot etwas zu ärgern. Die Disziplin und der gemeinsame Zusammenhalt im Spiel klappten und so hatten es die Gegnerinnen schwer ihre Tore zu erzielen. Auch die weiteren Treffer zum 5:0 und 6:0 für Paffenrot änderte nichts an der tollen Einstellung der FVA Mädels. Es wurde weiter versucht dagegen zu halten und auch einen Treffer zu erzielen. Lohn war dann auch der 1:6 Anschlusstreffer. Die Mädels aus Paffenrot konnten dann zwar wieder auf 7:1 erhöhen, aber auch dann schlugen die Mädels des FVA noch einmal zurück und konnten das 2:7 erzielen.

Trotz der Niederlage eine tolle Leistung Mädels. Nie aufgegeben und immer daran geglaubt auch ein Tor erzielen zu könne. Super Mädels.

Für den FVA spielten:
Janina Frenzel, Cosima Weber, Nadine Schmidt, Laura Schandelmeyer, Jana Hartenstein,Sophie Kräker, Carolin Callahan, Sarah Böhm, Katja Kustos, Laura Reichel und Latifa Taheri.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren