19. Spieltag FVA-Damen

FVA Damen – TSV Paffenrot 1:2 (0:0)

Trotz starkem Spiel leider kein Erfolgserlebnis

Leider ohne eine Ersatzspielerin mussten die Mädels des FVA zu Hausen gegen den Tabellenzweiten aus Paffenrot antreten. Zu Beginn des Spiels schien dies aber kein Nachteil zu sein und die FVA Mädels hatten zunächst das Spiel im Griff. Die Mädels aus Pfaffenrot wurden toll in ihrem Spielaufbau gestört und kamen so erst gar nicht gefährlich vor das Tor der Damen des FVA. Im Gegenteil die Mädels des FVA hatten ihrerseits die eine oder andere Tormöglichkeit. Leider fehlte hier das Glück in Führung zu gehen und so wurden mit einem, für die Gäste schmeichelhaften, 0:0 die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die FVA Mädels kamen wiederrum besser ins Spiel. Mit tollen Einsatz und Wille wurde verteidigt und es ergab sich auch die ein oder andere Tormöglichkeit. Mit zunehmender Spieldauer merkte man nun doch den Kräfteverschleiß bei den Mädels des FVA. Die Mädels aus Pfaffenrot konnten dies leider dann auch zur 1:0 Führung ausnutzen. Die Damen des FVA gaben aber nicht auf und hielten weiter super dagegen.

Selbst das 2:0 der Gäste brach den Willen der FVA Mädels nicht. Trotz weiter schindeten Kräften versuchte man alles um noch was Zählbares zu holen. Lohn dieser Bemühungen war dann auch der 1:2 Anschlusstreffer. Leider fiel dieser etwas zu spät und so konnten sich die Mädels des FVA nicht mehr für Ihre tolle Leistung belohnen.

An diesen Tag hatte sicherlich nicht die bessere Mannschaft gewonnen, aber Fußball ist halt nicht immer gerecht. Die FVA Mädels haben ein tolles Spiel und auch eine super Moral gegen den Tabellenzweiten aus Pfaffenrot gezeigt. Zumindest einen Punkt hätte man mehr als verdient gehabt.

Für den FVA spielten:
Fitore Zejnullahi, Lea Dobrovolny, Cosima Weber, Carolin Callahan, Branda Martin, Sophie Kräker, Latifa Taheri und Lisa Kräker.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren