15. Spieltag FVA-Damen

FV Spfr. Forchheim - FVA 3:1 (1:0)

Gegen Forchheim leider nicht erfolgreich

Gegen die starken Gastgeberinnen aus Forchheim kamen die Mädels des FVA zunächst gut ins Spiel. Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen zunächst so gut wie nichts zu. Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware. Leider nutzten die Mädels aus Forchheim eine kleine Unachtsamkeit der FVA Mädels dann aber gnadenlos aus und gingen mit 1:0 in Führung. Zwar versuchten die Mädels des FVA danach alles denn Ausgleich zu erzielen, dies wollte aber leider bis zum Pausenpfiff nicht mehr gelingen.

Nach dem Seitenwechsel wurde dann der Druck der Gastgeberinnen aus Forchheim immer stärker. Die Mädels des FVA wurden mehr und mehr in Ihre eigene Hälfte gedrängt und konnten nur noch sporadisch Ihre Angriffe starten. In dieser Phase konnten dann die Mädels aus Forchheim auch auf 2:0 davonziehen. Danach gaben die FVA Mädels aber wieder Vollgas und konnten sich mehr und mehr befreien. Leider waren diese Bemühungen aber nicht von Erfolg gekrönt und nach einem Konter der Gastgeberinnen musste man noch das 3:0 hinnehmen. Die Mädels des FVA gaben aber bis zum Schluss nicht auf und versuchten alles um das Ergebnis zu verbessern. Lohn dieses tollen Einsatzes war dann zumindest der 1:3 Anschlusstreffer.

Am Ende stand die Erkenntnis, dass man auch gegen einen starken Gegner durchaus mithalten kann. Leider waren die Mädels aus Forchheim an diesem Tag aber einen Tick stärker und auch im Abschluss etwas abgeklärter.

Für den FVA spielten:
Laura Reichel, Lea Dobrovolny, Cosima Weber, Carolin Callahan, Branda Martin, Nadine Schmidt, Sophie Kräker, Janina Frenzel und Katja Kustos.