12. Spieltag FVA-Damen

FVA Damen - 1. SV Mörsch II 1:1 (0:0)

FVA Mädels hätten mehr verdient gehabt

Im Heimspiel gegen den SV Mörsch entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mädels des FVA kamen aber besser ins Spiel und hatten auch die ein oder andere gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Leider blieb der Torerfolg zunächst aber aus und so ging man mit einen 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gaben die FVA Mädels weiter Gas und versuchten Mörsch erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Lohn dieser Bemühungen war dann auch der 1:0 Führungstreffer. Leider versäumte man es in dieser Phase die Führung auszubauen. Bitter für die Mädels des FVA war dann der völlig überraschende und äußerst unglückliche 1:1 Ausgleichstreffer von Mörsch. Bis zum Ende des Spiels versuchten die FVA Mädels dann alles um den Siegtreffer zu erzielen. Leider ohne Erfolg.

Am Ende hatte man zwar einen Punkt gewonnen, welcher sich zunächst aber als Niederlage anfühlte. Die Mädels des FVA waren an diesem Tag die bessere Mannschaft und hätten den Sieg mehr als verdient gehabt. Aber Kopf hoch. Die Leistung hat gestimmt und so müssen die FVA Mädels weiter machen und die nächsten Spiele mit dem gleichen Einsatzwillen angehen. Wenn das gelingt wird auch sicherlich ein Sieg nicht lange auf sich warten lassen.

Für den FVA spielten:
Laura Reichel, Branda Martin, Cosima Weber, Jana Hartenstein, Laura Schandelmeyer, Pia Gerlach, Nadine Schmidt, Sophie Kräker und Katja Kustos.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren