9. Spieltag FVA I

Spielberichte FVA I

TSV Reichenbach II - FVA I 0:4 (0:1)

Einen überraschend deutlichen Auswärtssieg feierte der FVA beim TSV Reichenbach II und nach diesem klaren Ergebnis sah es bis zur Pause nicht gerade aus. Denn bis dahin war der TSV die optisch überlegene Mannschaft mit mehr Spielanteilen.

Allerdings stand der FVA gut und ließ keine klaren Möglichkeiten zu. Im Gegenteil – man war die gefährlichere Mannschaft und hatte bereits in der 7. Minute nach einen Angriff über Jany und Heinz durch Schwald die Chance zur Führung, doch der Ball ging knapp vorbei. In der 30. Minute setzte sich A. Pop über rechts durch, doch sein Flachschuss streifte den Außenpfosten.

Kurz vor der Pause aber dann doch die Führung für den FVA durch Adrian Pop, der nach einer Ecke an den Ball kam, zwei Mann austanzte und aus 7 Metern einnetzte. So ging man wenig später mit einer etwas glücklichen Führung in die Pause.

Nach der Pause steigerte sich der FVA dann immer mehr, während die Gastgeber gleichzeitig nachließen. Wasser auf die FVA Mühlen war dann auch der schnelle Treffer zum 0:2 durch Yannik Vielsäcker in der 51. Minute. Genial in Szene gesetzt von S. Weber setze er sich geschickt durch und traf aus 16 Metern flach ins Eck.

Bereits 9 Minuten später die Vorentscheidung durch Steven Schwald, der eine super Direktkombination über Ade und Hildenbrand trotz Bedrängnis zum 0:3 veredelte.

Erst in der 65. Minute wieder Gefahr durch die Gastgeber, doch ihr 25 m Schuss landete am Außenpfosten. Kurz darauf das 0:4 durch Chris Eichentop auf Vorarbeit von M. Hildenbrand und damit war die Messer endgültig gelesen.

Einige weitere Möglichkeiten des FVA folgten in den letzten Spielminuten, doch diese konnte man nun nicht mehr verwerten und so blieb es am Ende bei einem 0:4 Erfolg, den man sich in der 2. Halbzeit verdient heraus spielte. Durch die anderen Ergebnisse in der Staffel konnte der FVA in der Tabelle wieder etwas Boden gutmachen und rückte mit nun 15 Punkten auf Rang 5 vor.

Nun muss man in den kommenden Spielen aber endlich einmal konstant punkten um sich noch weiter nach oben arbeiten zu können.

Die erste Gelegenheit hat man am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr zu Haus gegen Aufsteiger SW Mühlburg.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren