VFR Ittersbach I - FVA I 0:6 (0:1)


Mit einem Kantersieg kehrte der FVA aus dem Albtal zurück, wobei man diesen nicht überschätzen sollte, da der Gastgeber in der zweiten Halbzeit doch mehr als stark nachließ und dem FVA das Tore schießen letztlich recht einfach machte.

Leicht umgestellt hatte der FVA zwar auch in Halbzeit eins bereits zahlreiche Möglichkeiten und auch Hochkaräter, doch bis auf einen Treffer von Nico Reichert in der 26. Minute blieb die Ausbeute auf Grund einer schwachen Chancenverwertung doch sehr bescheiden. So vergab man alleine zwischen der 31 und 40 Minute gleich 5 beste Chancen.

Andererseits hatte auch der VFR Ittersbach 3 ganz gute Möglichkeiten, jeweils bedingt durch unnötige Ballverluste des FVA und folgende Einladung zum Konter, doch auch Ittersbach wusste mit dem Gebotenen nichts anzufangen bzw. scheiterte 2 Mal am überragend reagierenden Stefan Walter im FVA Tor und so stand zur Pause ein 0:1, wo es auch locker mindestens 2:5 hätte stehen können.

Doch nach der Pause ein ganz anderes Bild. Der FVA (vorher schon optisch überlegen) hatte nun die Partie total im Griff und zeigte nun auch endlich was spielerisch in der Truppe steckt, wobei die Gegenwehr der Gastgeber nach den 2 Treffern von Steven Schwald in der 56 (nach Traumpass M. Hausmann) und 62. Minute (super Vorabeit von M. Hildenbrand) doch merklich erlahmte.

So hatte die Hildenbrand Truppe in der letzten halben Stunde recht leichtes Spiel und konnte ihren Vorsprung durch weitere Treffer von Nico Heinz (VA Eichentopf), Sven Weber per Abstauber und Yannick Vielsäcker (VA N. Heinz) bis zur 80 Minute auf 6:0 ausbauen. Der VFR war letztlich noch ganz gut bedient denn auch in Halbzeit 2 vergab der FVA noch einige gute Chancen bzw. übersah man in einigen Situationen auch den besser postierten Mitspieler.

Fazit: Eine deutliche Steigerung in Halbzeit 2 führte zu einem verdienten Sieg und nun muss man versuchen dieses Niveau in den nächsten Partien auch über 90 Minuten zu halten, denn es werden stärkere Gegner folgen und man sollte dieses Ergebnis richtig einordnen.

Der FVA II gewann auch sein 3 Spiel in Ittersbach mit 3:1. Auch die Zweite vergab eine Vielzahl an besten Chancen und hatte in Halbzeit 2 auch 2 Mal Glück bzw. mit Timo Weber einen Klasse Keeper, der den Ausgleich des VFR verhinderte. Letztlich aber auch hier ein verdienter Sieg nach Treffern von Igor Azirovic und Patrick Tschernik (2).

Vorschau:
Der FVA I tritt bereits am kommenden Samstag um 15.00 Uhr beim SV Spielberg II an, der FVA II ist spielfrei.