FVA I – SC Wettersbach II 5:1 (2:0)

Nach der Niederlage in Kleinsteinbach brauchte der FVA gegen die abstiegsgefährdete Gästereserve unbedingt 3 Punkte und die holte er auch ohne größere Probleme, da die Gäste lediglich mit einer Notbesetzung ohne Auswechselspieler, mit 2 AH Spielern in der Formation, angetreten waren.

Bereits früh im Spiel erzielte der von Beginn an überlegene FVA in der 10. und 15. Minute zwei Treffer durch Torjäger Nico Reichert und Christian Eichentopf, der von Reichert uneigennützig bedient worden war. Aber danach nahm der FVA sofort Zug aus dem Spiel und fing an, die Partie einfach nur noch verwalten zu wollen, so dass bis zur Pause keine weiteren Höhepunkte mehr folgten und das Match einfach so vor sich hin plätscherte.

Irgendwie schien man beim FVA auch die 2. Halbzeit so leichtfertig gestalten zu wollen, was die Gäste in der 48. Minute mit dem Anschlusstreffer bestraften und dadurch den FVA wieder aus seiner Lethargie erweckten. Man zog nun die Zügel wieder an, was sich in 2 weiteren Toren in der der 53. Minute durch einen statten 18 Meter Schuss von Frederic Jany und einem schönen Tor durch Nico Reichert nach toller Vorabreit von Max Dobrovolny auszahlte.

Der Pfosten verhinderte kurz darauf bei einem Hammer von Max Heinz das 5:1 .

Beinahe hätte der FVA in der 66. Minute gegen den insgesamt schwachen Gast sogar das 2:4 gefangen, doch J. Keller kratzte den Ball von der Linie. Adrian Pop blieb es vorbehalten in der 75. Minute mit einem fulminanten Kracher aus 22 Metern den 5:1 Endstand zu erzielen, so dass unter dem Strich der erwartete Sieg gegen einen schwachen Gegner heraus sprang.

Vorschau:
Ein ganz anderes Kaliber erwartet den FVA am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr beim TSV Palmbach, der nach seiner Niederlage am Sonntag nun enorm unter Zugzwang geraten ist und gegen den FVA alles daran setzen wird, die Punkte zu Hause zu behalten. Der FVA sollte auf jeden Fall wacher als in Kleinsteinbach an die Sache heran gehen.

Der FVA II war spielfrei und tritt am kommenden Sonntag um 13.oo Uhr ebenfalls in Palmbach an.

Am Donnerstag den 26.04.18 um 18:30 Uhr steht das eminent wichtige Nachholspiel des FVA I beim ASV Wolfartsweier an, der ebenfalls noch sehr aussichtsreich im Rennen liegt. Der FVA wünscht sich zahlreiche Unterstützung in diesen beiden schweren Partien.