2. Spieltag FVA I

Spielberichte FVA I

FVA I - SC Bulach I 1:0 (1:0)

Einen Blitzstart erwischte der FVA gegen Bulach, denn bereits nach 3 Minute stand es durch einen Foulelfmeter von Moritz Hildenbrand 1:0, doch was beide Mannschaften dann in den restlichen 87 Minuten anboten war kaum noch dazu angetan, den Fußballfreund zu verwöhnen.

Ein Spiel auf mehr als mäßigem Niveau und bereits in der ersten Halbzeit 3 Mal Glück für den FVA, als der Gast gute Chance nicht nutzte, wobei einmal kurz vor der Pause FVA Keeper Stefan Walter auch glänzend parierte.

Vom FVA war in der Offensive so gut wie nichts zu sehen und dies setzte sich auch nach der Pause fort. So plätscherte das Spiel ohne große Torchancen auf beiden Seiten bis zum Ende vor sich hin, beide Mannschaften konnten sich nicht steigern und am Ende stand ein 1:0, das man mit den mittlerweile bekannten Worten „dreckiger Sieg“ am besten beschreiben kann.

Man hat in diesem Spiel klar gesehen woran es beim FVA derzeit fehlt, vor allem sollte möglichst bald wieder etwas mehr Ballsicherheit zurückkommen, die man in der Vorbereitung doch zeigte. Dass man es kann hat man ja bereits gezeigt. Aber auch in Sachen Zweikampfstärke und Laufverhalten bleiben noch Steigerungsmöglichkeiten, denn mit der Leistung vom Sonntag wird es schwer sein, seine eigenen Ziele zu erreichen, da man hierfür zumindest die Grundtugenden des Fußballs auf den Platz bringen muss, was in dieser Partie bis auf einige Ausnahmen (allen voran Sven Weber, klar bester Alemanne) nur wenigen gelang.


Am kommenden Sonntag, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr, treten beide FVA Teams beim VFR Ittersbach an.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren