17. Spieltag FVA I

Spielberichte FVA I

SC Bulach 1 – FVA 1 1:0 (0:0)

Zweites Spiel in 2018 – zweite Niederlage. Personell weiter „aus dem letzten Loch pfeifend“ fuhr der FVA zum starken Aufsteiger aus Bulach, gegen den man in der Vorrunde nur mit ganz viel Dusel mit 1:0 gewonnen hatte. Wieder mit 4 Anleihen aus der A Jugend, wovon mit N. Heinz und J. Klein gleich 2 Mann in der Anfangsformation standen und mit unserer treuen Seele Jens Ummenhofer in der Abwehr, ging man in die Partie, die sich in den ersten 25 Minuten als Spiel ohne Höhepunkte zeigte.

Alles spielte sich im Mittelfeld ab, Torchancen waren hüben wie drüben nicht zu verzeichnen. Ab der 25. Minute wurde jedoch Bulach etwas stärker, doch brauchte auch die Gastgeber noch bis zur 35 Minute, ehe sie die erste torgefährliche Aktion in diesem ganz schwachen Spiel produzierten, als ein Stürmer nach feiner Einzelaktion aus 15 Metern knapp vorbei zielte.

Mehr bekamen die Zuschauer von beiden Teams nicht zu sehen und so ging man mit 0:0 in die Pause.

Der FVA kam wacher aus der Kabine, wechselte in der 50 Minute 3-fach und bestimmte nun die Partie, allerdings fehlte der letzte Zug zum Tor und so plätscherte das Spiel weiter vor sich hin. Ab der 70 Minute schienen bei den Gastgebern die Kräfte etwas zu schwinden, denn mehr und mehr musste man zu unerlaubten Mitteln greifen, was den „Spielfluss“ noch mehr bremste.

Trotzdem gingen die Gastgeber nach kräftiger Mithilfe des FVA in Führung, denn in der 72. Minute leistete sich der FVA einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, ein Stürmer schnappte sich die Kugel, man ließ ihn frei laufen und er „bedankte“ sich mit einem Sonntagsschuss aus 18 Metern um 1:0.

Der FVA versuchte im Anschluss natürlich noch auszugleichen, doch zu echten Chancen kam man nicht. Allerdings wurde Nico Reichert in der 83. Minute im Strafraum wohl gefoult, doch Schiri Lutz beurteilte die Situation anders und ließ weiter spielen. Negativer Höhepunkt der Partie waren 2 rote Karten in der 86. Minute für Moritz Hildenbrand und seinen Gegenspieler, die im Mittelfeld aneinander gerieten und daraufhin den Platz verlassen mussten.

So stand am Ende eine vermeidbare Niederlage gegen einen Gegner, der wenig Fußball spielte, aber dafür körperlich sehr präsent auftrat und einen Fehler des FVA gnadenlos ausnutzte.

Der FVA II machte seine Sache besser, holte mit einem 3:0 Erfolg bei Bulach II den zweiten Auswärtsdreier in Folge und übernahm die Tabellenführung in der C 3, wobei Konkurrent FC Fackel II noch Nachholspiele zu bestreiten hat. 2 x Steven Schwald und Patrick Heinz sorgten für die Treffer des FVA.


Vorschau:
Sonntag, 11.03.18
13.00 Uhr: FVA II – VFR Ittersbach II
15.00 Uhr: FVA I – VFR Ittersbach I

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren