11. Spieltag FVA I

Spielberichte FVA I

ASV Wolfartsweier I - FVA 1:2 (0:0)

Vor einigen Tagen noch gefühlter Tabellenführer, plötzlich durch den Rückzug des SC Wettersbach II und Abzug von 6 Punkten nur noch Verfolger und Tabellenvierter, so die Situation vor dem schweren Spiel in Wolfartsweier.

Jedem war klar was weitere Punktverluste bedeuten können und so zählte nur ein Sieg, den man letztlich auch verdient holte. Der FVA kam aber auf dem schwer bespielbaren, weil sehr holprigen Platz, nur schwer ins Rollen. Zwar hatte man mehr von der Partie, doch es dauerte bis zur 22. Minute, ehe man sich die erste Chance heraus gespielt hatte, diese aber nicht nutzte.

3 weitere ungenutzte Möglichkeiten folgten noch vor der Pause bei einer guten Gelegenheit der Gastgeber, die aber Stefan Walther im FVA Tor entschärfte. So ging man mit 0:0 in die Kabinen, was aufgrund des Spielverlaufs eigentlich zu wenig war.

Auch nach der Pause hatte der FVA das Spiel meist unter Kontrolle, es dauerte jedoch bis zur 59. Minute, ehe Adrian Pop ein tolles Solo mit einem Hammer unter die Latte zum 0:1 veredelte. Wie aus dem Nichts dann er Ausgleich in der 72. Minute, ein „Strahl“ aus 22 Metern schlug unhaltbar im FVA Kasten ein.

Kurz darauf aber die erneute Führung. Nachdem Nico Reichert im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Moritz Hildenbrand den fälligen Elfer cool zum 1:2.

Danach hätte man mehrfach bei Kontern und guten Chancen alles klar machen können, doch hatte man an diesem Tag eine Art „Torallergie“, denn auch beste Chancen führten nicht zu weiteren FVA Treffern, so dass man bis zum Ende um die Punkte bangte, diese aber nach 94. Minuten verdient mit nach Bruchhausen nahm.

Vorschau:
Der FVA I empfängt am:
Sonntag 30.04.18 um 15.00 Uhr, FVA I - TSV Reichenbach II
Dienstag 01.05.18 um 15:00 Uhr, FVA I - SV Spielberg II

Der FVA II empfängt am:
Sonntag 30.04 um 13.00 Uhr FVA II - FC Fackel II

Die Mannschaften würden sich bei diesen Spitzenspielen, die eine gewisse Vorentscheidung bringen können, über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren