FVA I - FVgg Weingarten I 2:3 (0:1)

In Halbzeit 1 war Weingarten klar überlegen, spielte schnell und lies Ball und Gegner laufen und kam zu 3-4 guten Möglichkeiten, doch es reichte nur zu einem 1:0. Der FVA hatte jedoch bis zur Pause keine erwähnenswerte Möglichkeit, spielte zu langsam und hatte einfach zu viele Ballverluste.

In der 2. Halbzeit plötzlich ein anderes Bild. Der FVA attackierte früher und bei Weingarten lief der Ball plötzlich nicht mehr so schnell durch die eigenen Reihen und dadurch machten sie plötzlich Fehler. Wie z. B. der Torhüter von Weingarten, der von einem FVA´ler bedrängt wurde, den Ball dadurch ausserhalb der Strafraumgrenze aufnahm und eine Freistoß verursachte. Der super getretene Freistoß von Moritz Hildenbrand ins lange Eck wurde jedoch vom Tormann noch stärker pariert.

Aber die Zeit von Moritz Hildenbrand kam, er schoß kurz darauf doch das 1:1 nach gutem Dribbling und Abschluss flach ins Eck. Wieder nur wenige Minuten darauf wurde Steven Schwald durch tollen Heber von Yannick Gongue freigespielt und der verwandelte eiskalt zum 2:1.

Der FVA war in dieser Phase wirklich gut im Spiel, doch der Kreisligist Weingarten drängte nun auf den Ausgleich und in 85. Min fand ein Schuss aus 20 Metern den Weg ins FVA Gehäuse, nachdem die Gäste zuvor schon einige Möglichkeiten vergeben hatten. In der 88 Min. leider das 2:3 per Kopf nach einer Ecke, bei der kein FVA Spieler versuchte per Kopf zu klären und mit hoch ging. Dennoch kann man auf der Leistung der zweiten Halbzeit aufbauen, denn man brachte den hoch einzuschätzenden Gegener Weingarten ins wanken!

Unserem Spieler Pascal Kauffeld wünschen wir gute Besserung. Er hat sich ohne gegnerische Einwirkung wohl eine Bänderverletzung im Knöchel zugezogen.